Statuten

Statuten als PDF

I. Name und Zweck

1. Unter dem Namen Schachklub Belp besteht ein Verein im Sinne von Art. 60 ff. des ZGB mit Sitz in Belp. Der Verein ist politisch und konfessionell neutral.

2. Der Verein bezweckt die Pflege und Förderung des Schachspiels durch:

a) regelmässige Spielabende
b) Turniere
c) Wettkämpfe
d) Vorträge
e) Lehrkurse
f) weitere Anlässe

3. Der Verein ist Mitglied des Schweizerischen Schachbundes (SSB) sowie der Bernischen Schachvereinigung (BSV).

II. Mitgliedschaft

4. Der Verein besteht aus Aktiv-, Schüler-, Junioren-, Doppel-, Passiv- und Ehrenmitgliedern.

5. Die Mitgliedschaft kann durch schriftliche Beitrittserklärung an den Präsidenten und Genehmigung durch den Vorstand erworben werden.

6. Austrittserklärungen sind schriftlich an den Präsidenten zu richten. Die finanziellen Verpflichtungen für das laufende Kalenderjahr sind zu erfüllen.

7. Ein Mitglied kann durch die Vereinsversammlung ausgeschlossen werden, wenn es dem Verein bewusst Schaden zugefügt hat, dem Verein zur Unehre gereicht oder seinen finanziellen Verpflichtungen trotz wiederholten Mahnungen nicht nachkommt.

III. Beiträge, Haftung

8. Jedes Vereinsmitglied ist zur Zahlung der jährlichen Mitgliederbeiträge verpflichtet. Diese betragen höchstens CHF150.--.

9. Ehrenmitglieder sind vom Mitgliederbeitrag befreit.

10. Der Vorstand ist berechtigt, für einzelne Mitglieder aus sozialen Gründen die Beiträge zu reduzieren.

11. Für die Verpflichtungen des Vereins haftet ausschliesslich das Vereinsvermögen.

IV. Organe

12. Die Organe des Vereins sind:

a) die Vereinsversammlung
b) der Vorstand
c) die Rechnungsrevisoren 2/3

A) Die Vereinsversammlung

13. Die ordentliche Vereinsversammlung findet alljährlich in den ersten vier Monaten des Kalenderjahres statt, welches auch das Geschäftsjahr des Vereins ist. Ausserordentliche Vereinsversammlungen sind auf Begehren des Vorstandes oder von mindestens einem Fünftel aller Mitglieder durch den Vorstand unter Angabe der Gründe einzuberufen.

14. Die Einladung zu einer Vereinsversammlung hat mindestens 14 Tage vorher schriftlich unter Angabe der Traktanden zu erfolgen. Die Vereinsversammlung kann nur über ordnungsgemäss angekündigte Traktanden Beschluss fassen.

15. Anträge von Mitgliedern sind mindestens 30 Tage vor der Vereins-versammlung dem Vorstand schriftlich einzureichen. Derartige Anträge sind in die Traktandenliste aufzunehmen.

16. Bei Wahlen und Abstimmungen hat jedes anwesende Mitglied eine Stimme. Alle Wahlen und Abstimmungen in der Vereinsversammlung erfolgen offen, sofern nicht von mindestens fünf Mitgliedern geheime Durchführung verlangt wird.

17. Wenn die Statuten nichts anderes bestimmen, entscheidet bei Wahlen und Abstimmungen das Mehr der abgegebenen Stimmen. Der Präsident stimmt mit. Bei Stimmengleichheit entscheidet bei Beschlüssen der Präsident mit einer zweiten Stimme, bei Wahlen das Los.

18. Die Vereinsversammlung ist das oberste Organ des Vereins. Es stehen ihr insbesondere folgende Befugnisse zu:

a) Genehmigung der Protokolle der Vereinsversammlungen, die durch den Präsidenten und den Sekretär zu unterzeichnen sind.
b) Entgegennahme des Jahresberichtes des Präsidenten.
c) Entgegennahme und Genehmigung der jährlichen Vereinsrechnung und des Berichts der Rechnungsrevisoren sowie Entlastung des Kassiers und des Vorstandes.
d) Genehmigung des Budgets und Festsetzung der Jahresbeiträge.
e) Wahl des Präsidenten und der übrigen Vorstandsmitglieder sowie der Rechnungsrevisoren.
f) Ernennung von Ehrenmitgliedern.
g) Ausschluss von Mitgliedern.
h) Statutenänderungen.
i) Auflösung des Vereins.

B) Der Vorstand

19. Alle Vorstandsmitglieder werden für die Dauer eines Jahres gewählt.

20. Der Vorstand besteht aus 3 bis 8 Mitgliedern, nämlich:

a) Präsident
b) Vizepräsident
c) Sekretär
d) Kassier
e) Spielleiter
f) Jugendschachleiter
g) ein oder mehrere Beisitzer

21. Eine Doppelbesetzung  untereinander der Chargen Präsident, Sekretär und Kassier ist nicht zulässig. Für die übrigen Chargen - die auch unbesetzt  bleiben können - ist eine Mehrfachbesetzung für alle Vorstandsmitglieder möglich.

22. Der Vorstand vertritt den Verein nach aussen und besorgt sämtliche Vereinsgeschäfte, die nicht anderen Vereinsorganen vorbehalten sind.

23. Über die Vorstandssitzungen ist Protokoll zu führen, das vom Präsidenten und vom Sekretär zu unterzeichnen ist.

C) Die Rechnungsrevisoren

24. Die Vereinsversammlung wählt jährlich zwei Rechnungsrevisoren.

25. Die Rechnungsrevisoren haben jährlich die Vereinsrechnung zu überprüfen und der ordentlichen Vereinsversammlung schriftlich Bericht und Antrag zu stellen.

V. Spielordnung

26. Als Spielregeln gelten die Vorschriften des SSB und des Weltschachbundes (FIDE). Im Rahmen dieser Vorschriften kann der Vorstand besondere Turnierreglemente erlassen.

VI. Statutenänderungen

27. Die Statuten können nur an einer Vereinsversammlung mit einer Mehrheit von zwei Dritteln der anwesenden Mitglieder geändert werden.

VII. Schlussbestimmungen

28. Eine Auflösung oder eine Fusion des Vereins kann nur an einer Vereinsversammlung beschlossen werden, an der mindestens die Hälfte sämtlicher stimmberechtigter Mitglieder teilnehmen. Der Auflösungsbe-schluss bedarf der Zustimmung von drei Vierteln der anwesenden, stimmberechtigten Mitglieder. Sofern nichts anderes bestimmt wird, fällt ein allfälliges Vereinsvermögen an die Schweizerische Jugendschachstiftung.

29. Diese Statuten, welche am 02. April 2012 beschlossen wurden, treten sofort in Kraft und heben die Statuten vom 12.12.88 mit Änderungen vom 07.03.2005 vollständig auf.